Die Vorteile und die Umsetzung von Lokalisierung

Lokalisierung ist der Schlüssel zum globalen unternehmerischen Erfolg.  Die Zufriedenheit der Kunden ist das oberste Kriterium, unabhängig von der jeweiligen Branche. Wenn Sie Ihre Kunden glücklich machen, werden die Kunden Ihre Produkte jahrelang weiterempfehlen. Wenn Sie das nicht schaffen, werden Sie über kurz oder lang Ihren Kundenstamm an die Konkurrenz verlieren. Die weltweite Bereitstellung von Materialien in anderen Sprachen, bedeutet aber nicht, dass die Botschaft auch tatsächlich ankommt.

Lokalisierung ist weit mehr als nur eine Übersetzung in andere Sprachen. Produkte und Marketingbotschaften müssen auch für Menschen aus anderen Kulturen glaubwürdig sein. Lokalisierung schafft eine individuelle Verbindung und macht ein Produkt in den Augen der Konsumenten begehrenswert. Forschungsergebnisse zeigen, dass 57% der Konsumenten Informationen in ihrer Muttersprache wichtiger finden als den Produktpreis.

Lokalisierung gibt Ihnen einen Wettbewerbsvorteil, hilft bei der Expandierung in globale Märkte und etabliert Ihr Branding weltweit. Denken Sie bei der Erstellung von Marketingmedien auch schon an die Lokalisierung. Wir zeigen Ihnen, welche Aspekte Sie unbedingt beachten sollten.

Lokalisieren Sie  die Bilder

Achten Sie darauf, dass auch Musik, Farbauswahl und die Bilder von Kunden in anderen Ländern verstanden werden. Sprache ist nicht alles, Lokalisierung muss auch Bildelemente einbeziehen und kulturelle Aspekte berücksichtigen. Hier einige Anhaltspunkte, was Sie bei der Bildauswahl und Lokalisierung beachten und vermeiden sollten:

Natur kommt immer anWas Sie global nutzen können:

  • Naturbilder
  • Abstrakte Illustrationen, Sketche und geometrische Formen
  • Unbewegte Objekte
  • Global anerkannte Symbole für Berufe, Transportmittel, Ausrüstung, Geräte und Konsumgüter
  • Standardsymbole für Verkehrs- oder Warnmeldungen
  • Andere Standardbilder, wie zum Beispiel wissenschaftliche Symbole
  • Bilder, die weltweit verstanden werden
  • Bilder ohne Text

Gesten und HandzeichenWas Sie vermeiden sollten:

  • Handzeichen, Gesten und Körperteile
  • Religiöse Symbole, die nicht weltweit bekannt sind
  • Tiersymbole, vor allem zur Darstellung von Emotionen
  • Flaggen oder andere Icons, die sprachspezifische Inhalte bezeichnen sollen
  • Grafische Elemente mit Text oder einem einzelnen Buchstaben
  • Politische Anspielungen
  • Emotionsgeladene Botschaften
  • Freizügige Kleidung und nackte Körper
  • Regionsspezifische Elemente
  • Humorige Bonmots, die schlecht übersetzt werden können

Auch wenn die Übersetzung nicht die gesamte Lokalisierung ausmacht, ist die Wortwahl sehr wichtig. Wenn Sie den Text in Screenshots und Bildern in andere Sprachen transferieren wollen, hat Snagit eine Funktion, mit der Übersetzungsprozesse vereinfacht werden. Sie sparen Zeit und Geld, wenn Sie Text in Sprechblasen und Anmerkungen zur Übersetzung und Lokalisierung exportieren und dann in der anderen Sprache importieren.

Denken Sie bei der Sprachwahl schon an die Lokalisierung

Wenn eine Formulierung im Deutschen gut klingt, heisst das nicht, das die Botschaft auch in anderen Ländern verstanden wird. Schreiben Sie so, wie Sie etwas erklären würden. Vermeiden Sie zweideutige Formulierungen und erklären Sie die Zusammenhänge so einfach wie möglich. Konsistente, einfache Kommunikation hilft, Übersetzungskosten zu reduzieren.

Praxistipps

  • Vermeiden Sie Verlaufsformen/Gerundiums
  • Drücken Sie sich präzise aus
  • Vermeiden Sie Passivformulierungen
  • Bleiben Sie konsistent im Sprachstil
  • Probieren Sie diese Schreib-App einmal aus: http://infovole.de

Passen Sie Werbekampagnen und Produktmarketing an das kulturelle Umfeld der neuen Märkte an. Berücksichtigen Sie soziale, religiöse und politische Fakten. Mit einer gezielten Lokalisierungsstrategie haben Sie bessere Erfolgschancen.

Welche Herausforderungen bei der Lokalisierung haben Sie erlebt? Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Author
Gudrun Cruz

Gudrun Cruz schreibt, übersetzt und lokalisiert seit 2006 für TechSmith. Sie beantwortet außerdem die Supportanfragen im deutschen Support Center.