ICM Konferenz in Marburg – Alles zum neuen Unterrichtsmodel

1040-icm.png

ICM – das steht für Inverted Classroom Model, ein Unterrichtsmodell, das in den USA schon seit 10 Jahren sehr populär ist und erfolgreich eingesetzt wird. Umgedreht oder „invertiert“ wird das traditionelle Konzept von dem, was im Klassenzimmer und was zuhause passiert.

Der Einsatz neuer Medien und vor allem von Lernvideos, macht es für Schüler und Studenten leicht, völlig neue Inhalte im eigenen Lerntempo zuhause zu lernen. Im Klassenzimmer wird der neue Lernstoff dann durch Üben, Diskutieren und Experimentieren vertieft. Die Unterrichtszeit wird so viel intensiver genutzt und typische Probleme des traditionellen Klassenzimmers – wie Langeweile und ständige Wiederholungen – können vermieden werden.

Dieses Modell – oft auch als „Flipped Classroom“ bezeichnet – kann Hochschuldozenten und Lehrkräften an Schulen dabei helfen, interessanter und interaktiver zu unterrichten.

Wir haben auf diesem Blog schon öfters über dieses Konzept und praktizierende Lehrer wie Dan Spencer berichtet.

Am 14. und 15. Februar 2012 findet an der Philipps-Universität Marburg die erste Konferenz zum „Inverted Classroom“ im deutschsprachigen Raum statt. Eingeladen sind Lehrkräfte aus Schulen aller Schulformen sowie Hochschuldozenten und Wissenschaftler. TechSmith ist einer der Sponsoren der Veranstaltung und führt Camtasia Studio als wichtigen Baustein des ICM-Unterrichtsmodells vor.

Die Veranstaltung ist zweigeteilt. Am Dienstag, den 14.2.2012 wird am Nachmittag ein kostenloser (!) Workshop für Lehrer durchgeführt. Die amerikanischen Referenten, Aaron Sams und Jonathan Bergmann, setzten das ICM (und Camtasia Studio!) seit Jahren erfolgreich ein und werden deutschen Lehrkräften wichtige Hinweise zur Umsetzung und dauerhaften Nutzung des „flipped classroom“ geben. Am Mittwoch, den 15.2.2012 werden in Plenarvorträgen und Workshops bereits erfolgreich erprobte Inverted Classroom Modelle aus deutschen Hochschulen von Christian Spannagel (Pädagogische Hochschule Heidelberg) und Jürgen Handke (Phillips- Universität Marburg) vorgestellt. Hier detaillierte Informationen zum Ablauf.

Wichtig: Die Anmeldung läuft nur bis zum 12. Dezember 2011! Am besten also gleich jetzt hier anmelden: http://invertedclassroom.wordpress.com/konferenz/

Wir – Anton Bollen und Daniela Maurer – würden uns riesig freuen, Euch bei Workshop und Konferenz begrüßen zu können! P.S. Es werden auch ein paar Camtasia Studio Lizenzen verlost.

Posted in Bildung
Author
Anton Bollen

Als Technology Evangelist ist er für TechSmith in Europa unterwegs. Bei Twitter ist er unter @antonbollen zu finden.
Zu seinen Vorlieben gehören Rubik's Würfel, Bier Brauen und der FC St Pauli.