Mit Videos Feedback zu Kursaufgaben geben

Feedback in Form eines Videos ist ein bewährtes Mittel in Onlinekursen, die Teilnehmer aktiv einzubeziehen und  detaillierte Anweisungen auf persönliche und effiziente Weise zu geben.

Bei Onlinekursen sind Kursleiter und Studenten oft Hunderte von Kilometern voneinander entfernt und können sich vielleicht nie persönlich kennenlernen. Videofeedback ist eine Methode, um dennoch einen persönlichen Eindruck voneinander zu bekommen. In einem Online-Lernumfeld ist dieses visuelle Feedback für die Studenten aussagekräftig und sehr hilfreich wie Toby Handfield in diesem Artikel (in englischer Sprache) beschreibt.

Kommentare von Studenten in Bezug auf Videofeedback für gestellte Kursaufgaben sind überwiegend positiv. Die Studenten wissen diese visuelle Art von Feedback zu schätzen und bevorzugen Videos an Stelle handschriftlicher Kommentare und Bewertungen auf einer Hausarbeit. Videofeedback ist viel persönlicher und die Studenten können das Video mehrmals anschauen, bis alles verstanden wurde. In Online-Kursen oder Fernlehrgängen ist Videofeedback eine aussagekräftige, persönliche Methode, um den Studenten individuell weiterzuhelfen.

Das richtige Tool und den besten Arbeitsprozess zu finden, kann viel Zeit kosten und schnell zum Alptraum werden. Die Software TechSmith Snagit ist eine einfach zu bedienende Lösung, mit der schnell hochwertige Resultate erzielt werden können. Fragen Sie Ihre Kollegen, welche Softwarelösungen sie Ihnen sonst noch empfehlen können.

Drei Methoden, um aussagekräftiges Feedback auf Arbeiten der Studenten zu geben:

1. Klicken Sie auf den Aufnahmeknopf und legen Sie los!

Wer gut improvisieren kann, kann es sich wirklich so leicht machen. Spontane Aufnahmen sind die zeitsparendste Methode, um Studenten individuelles Feedback zu Projekt- und Hausarbeiten zu geben. Sie brauchen nur die Arbeit vor der Aufnahme durchlesen und sich ein paar Stichpunkte notieren. Das könnte beispielsweise so aussehen:

 

2. Kommentieren und dann aufnehmen

Für kompliziertere Themen oder Leute mit weniger Improvisationstalent ist diese zweite Methode etwas strukturierter. Lesen Sie die Arbeit durch und fügen Sie im Text Kommentare an den Stellen ein, wo Sie Verbesserungsvorschläge haben oder Fehler finden. Nutzen Sie diese detaillierten Kommentare als Notizen, wenn Sie Ihren Bildschirm und Ihre Stimme aufnehmen. So wird nichts Wichtiges vergessen.

Diese Methode hilft, bei der Sache zu bleiben und die fertigen Videos sind in der Regel kürzer und mehr themenbezogen. Es kann etwas länger dauern als die erste Methode, aber das Ergebnis wirkt meistens professioneller und hat bessere Qualität. Es gibt weniger „Ähs“ und „Mmhs“ und Versprecher. So könnte dieser Prozess aussehen:

 

3. Machen Sie zuerst einen Screenshot.

Das ist die am meisten strukturierte Methode. Statt durch die Arbeit des Studenten zu scrollen und einfache Textkommentare einzufügen, genügt ein Screenshot der Arbeit, um all Ihr Feedback einzufügen – in Form von Anmerkungen, Textmarkierungen, Bildern und als Textkommentare direkt auf dem Bild. Nehmen Sie dann ein Video des Screenshots auf und kommentieren Sie Ihr Feedback etwas detaillierter. Während Sie sprechen, sollte der besprochene Bereich der Arbeit im Video zu sehen sein. Anhand der vorhandenen Anmerkungen können Sie sich leiten lassen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, während der Aufnahme weitere Effekte in das Bild einzufügen und somit Ihr Feedback zu verdeutlichen.

Diese Methode ist offensichtlich die zeitintensivste Methode, besonders wenn Sie viele Arbeiten korrigieren und bewerten müssen. Mit diesem Prozess können Sie allerdings auch das detaillierteste Feedback geben. Dieses visuelle Feedback ist aussagereicher als einfache Textkommentare.

Im folgenden Video sehen Sie ein Beispiel für ein Feedback-Video, das auf diese Art und Weise erstellt wurde:

 

Wenn Sie Ihren Studenten individuelles, aussagekräftiges Feedback geben wollen, sollten Sie Video-Feedback in Erwägung ziehen. Probieren Sie das einfach einmal aus. Experimentieren Sie mit verschiedenen Tools und Workflows, um die Methode zu finden, die Ihnen am meisten liegt. Vergessen Sie nicht, Ihre Studenten zu fragen, was sie von Videofeedback halten. Die Studenten sind letztendlich diejenigen, denen die aufgewendete Zeit zugute kommt und die von Ihnen Rat und Unterstützung brauchen.

Gratis Testversion: Testen Sie Snagit für 15 Tage kostenlos und erstellen Sie Ihr eigenes Videofeedback auf Windows und Mac.