Medienclips mehrfach nutzen: Machen Sie Blog-Videos

Blog-Artikel zu erstellen kann aufwendig sein. Die Recherche, das Schreiben und die Bearbeitung der verwendeten llustrationen kostet viel Zeit. Verwenden Sie die gesammelten Medien und Informationen auch für ein Blog-Video! Das geht schnell und bei den Lesern kommen kurze Info-Videos gut an.

Video-Blogs (auch V-Logs) sind Blogs, die fast ausschließlich mit Videos kommunizieren. Wir sprechen hier aber von Blog-Videos, die einen Blog-Artikel in einem Video kurz zusammenfassen.

Blog-Videos haben viele Vorteile

Ein Blog-Video kann im Text eingebettet werden. Die Leser haben so die Wahl, wie sie die Inhalte aufnehmen wollen. Sie können lesen, ein Video anschauen oder auch beides tun.

Das Video kann aber auch unabhängig vom Blog als Medienclip genutzt werden. Sie brauchen nicht noch einmal ganz von vorne anfangen!

Sie können Ihr Blog-Video auf Social Media veröffentlichen, um mehr potentielle Leser zum Blog-Artikel zu leiten.

Vorhandene Informationen in verschiedenen Medienformaten zu präsentieren, ist eine effiziente Methode, um Ihre Medieninhalte mehrfach nutzen zu können. Ana Hoffman vom Traffic Generation Café hat tolle Ideen, wie Sie Ihr Marketingbudget optimal nutzen können.

Wenn Sie Ihr eigenes Blog-Video machen wollen, dann helfen wir Ihnen Schritt für Schritt bei der Umsetzung. Legen wir los!

Schritt 1: Schreiben Sie ein einfaches Skript

Machen Sie sich ein Skript. Das ist selbst für kurze Videos sehr hilfreich. Diese kleine Vorbereitung spart Ihnen später enorm Zeit. Beschränken Sie sich auf die Kernpunkte Ihres Blog-Artikels. Wenn Sie keine Gliederung gemacht haben, schauen Sie sich die Überschriften und Titelzeilen an und machen Sie eine Übersicht der wichtigsten Punkte.

Schritt 2: Skizzieren Sie ein Storyboard

Ein Storyboard ist eine Art visueller Aufbauplan für Ihr Video. Das kann ganz einfach aussehen:

Beispiel für ein Storyboard eines Blog-Videos

Sie können mehr zum Aufbau von Storyboards in diesem Blog-Artikel erfahren und sogar Musterpläne herunterladen: Wie erstelle ich ein Video: Die Vorbereitung – Teil 2.

Schritt 3: Stellen Sie Ihre Medienclips zusammen (oder machen Sie neue Aufnahmen)

Organisieren Sie zuerst die Videoinhalte für Ihr Blog-Video. Dazu gehören Bilder, Videoclips, B-Roll-Clips oder anderes Filmmaterial, das Sie mit Handy oder Kamera aufgenommen haben.

Schritt 4: Wählen Sie Ihre Audioclips

Sie können Musik und Kommentare in Ihr Blog-Video einfügen. Denken Sie bei der Auswahl daran, wo Sie das Video zeigen wollen. Für unsere Blog-Videos benutzen wir nur Hintergrundmusik. Wir lassen die gesprochenen Kommentare weg, denn unsere Videos sind in erster zur Werbung auf Social Media gedacht. Die Videos sollen auch ohne Ton verständlich sein, da die meisten Leute Videos auf Social Media ohne Sound anschauen. Wir machen aber trotzdem ein Skript für den Text, den wir den Zuschauern im Blog-Video zeigen wollen.

Die meisten Videobearbeitungsprogramme, beispielsweise Camtasia, haben Musikspuren. Camtasia bietet eine umfangreiche, direkt in die Software integrierte Clip-Bibliothek. Sie können aber auch auf Websites wie Premium Beat Musikclips kaufen. Falls Sie einen Kommentar aufnehmen wollen, suchen Sie sich ein gutes Mikrofon aus.

Auswahl eines Musikclips in Camtasia

Schritt 5: Stellen Sie Ihr Blog-Video zusammen

Nach Schritt 1 – 4 ist dieser Schritt sehr einfach. Mit Camtasia (meinem Lieblingsprogramm zur Videobearbeitung) können Sie alle Medienclips und Audio importieren und auf der Timeline arrangieren. Sie können sogar Animationen und tolle Effekte einbauen und alles bis ins Detail abstimmen. Diese Camtasia Tutorials zeigen die verschiedenen Optionen zur Videobearbeitung.

GIF showing drag and drop functionality of Camtasia for blog video

Schritt 6: Produzieren und weitergeben

Die Produktion ist der letzte Schritt. Sie konvertieren Ihr Projekt in ein Videoformat, um es in Medien Playern oder im Internet zeigen zu können. MP4 ist ein beliebtes Videodateiformat, das Sie auf Hosting-Sites wie Vimeo, YouTube oder Screencast.com zeigen können. In E-Mais können Sie dann einfach einen Videolink senden statt eine große Videodatei mitzuschicken.

Veröffentlichen Sie Ihr Video auf allen Social Media Plattformen Ihres Unternehmens. Wir laden unsere Blog-Videos auf YouTube und betten die Videos dann mit dem Embed-Code auch in den enstprechenden Blog-Artikel ein. Zeigen Sie Ihre Videos überall!

Machen Sie auch Blog-Videos zu Werbezwecken? Wir freuen uns von Ihnen zu hören!