Kein Problem: Ihr eigenes Aufnahmestudio

Vor der Aufnahme gibt es eine Menge vorzubereiten. Ein eigenes Aufnahmestudio ist leichter zu realisieren als Sie denken.

Die richtige Ausrüstung und der richtige Aufnahmeort sind entscheidende Faktoren für die Qualität Ihrer Videos.

Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie Ihr eigenes Aufnahmestudio einrichten können und welche Ausrüstung Sie brauchen.

 

Der richtige Aufnahmeort

Suchen Sie einen Raum oder Ort aus, in dem Sie sich wohl fühlen, der leicht zu erreichen ist und genug Platz hat. 

Wenn Sie einen Aufnahmeort ausgewählt haben, testen Sie die Akkustik. Es kann sein, dass der Sound noch nicht so gut klingt, weil das Zimmer zu leer ist und zu viele Schalleffekte hat. Sie können das leicht korrigieren und den Schall diffus zu reflektieren. Dazu brauchen Sie nur das Zimmer mit Möbeln ausstatten, zum Beispiel mit einer Couch, einem grossen Sitzsack oder Kissen.

So wird der Echoeffekt im Zimmer reduziert und der Schall besser absorbiert. Sie können aber auch akkustische Schaumisolierung verwenden. Der Schaum hilft, den Schall zu kontrollieren und Sie bekommen einen guten Sound.

 

Ausrüstung für Ihr eigenes Aufnahmestudio

Sie haben den richtigen Ort gefunden, jetzt sollten Sie die Ausrüstung zusammenstellen. Die unten genannten fünf Elemente gehören in jedes Aufnahmestudio:

1. Kamera

Nehmen Sie eine Kamera, mit der Sie sich gut auskennen. Normalerweise gibt es zwei Optionen: Camcorder oder eine DSLR-Kamera. Der Camcorder ist die einfache Lösung, aber die Funktionalität ist meist begrenzt. Wenn Sie eine Videokamera haben, die wunschgemäß aufnimmt, brauchen Sie aber keine neue zu kaufen. Eine DSLR-Kamera liefert allerdings bessere Qualität in weniger guten Lichtverhältnissen und bietet verschiedene Linsen für Aufnahmen aus unterschiedlicher Entfernung. Auch die Optionen für die Farbabstimmung sind besser.

Camcorder oder DSLR-Kamera

2. Mikrofone

Audio ist ein wichtiger Qualitätsfaktor für Ihr Video. Die Auswahl des richtigen Mikrofons ist der erste Schritt. Auch wenn Ihre Videoinhalte fantastisch sind, werden die Zuschauer die Videos nicht anschauen, wenn das Audio schlechte Qualität hat. Es gibt verschiedene Arten von Mikrofonen für unterschiedliche Aufnahmezwecke. Prüfen Sie vorab, welches Mikrofon für Ihre Videos am besten ist.

Unterschiedliche Arten von Mikrofonen

3. Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung macht einen Riesenunterschied. Schatten oder zu starke Lichteffekte wirken sich negativ auf die Videoqualität aus. Für Videos zu einem bestimmten Thema, sollten Sie die 3-Punkt-Beleuchtung ausprobieren und zwei Lichtquellen in einem 45-Grad-Winkel auf jeder Seite des Sprechers  und eine Lichtquelle hinter oder vor dem Sprecher anbringen. Dieser Aufbau gibt einen guten räumlichen Effekt und hebt den Sprecher trotzdem vom Hintergrund ab.

3 Punkt Beleuchtung

 

4. Grünes Tuch im Hintergrund

Eine Greenscreen im Hintergrund gibt Ihnen weitere interessante Optionen für Ihr Video. Sie können den grünen Hintergrund dann mit einem digitalen Hintergrund ersetzen, sodass der Sprecher vor einem beliebigen Hintergrund gezeigt werden kann. Die Green Screen kann ein einfaches grünes Tuch sein, das Sie im Hintergrund aufhängen. Achten Sie bei diesem Spezialeffekt nur darauf, dass Ihre Sprecher sich gut vom Hintergrund abheben und weit genug vom grünen Tuch entfernt sind, um die Nachbearbeitung zu erleichtern.

Greenscreen

 

Software zur Videobearbeitung

Nach den Aufnahmen sollten Sie eine Software zur Videobearbeitung haben. Wir empfehlen TechSmith Camtasia, das Sie hier kennenlernen können.

Schreiben Sie uns Ihre Ideen und Kommentare!