3 typische Videofehler, die nach der Aufnahme leicht korrigiert werden können

„Das korrigieren wir später!“ Beim Filmen eines Videos wird das oft gesagt, wenn Fehler gemacht werden. Später – das bedeutet nach der Aufnahme, während der Nachbearbeitung.

Das können kleine oder komplexe Fehler sein. Wir zeigen heute typische Fehler die jeder leicht während der Nachbearbeitung eines Videos korrigieren kann.

Audiokommentare korrigieren

Ein typisches Beispiel für nachträgliche Korrekturen ist die Bearbeitung des gesprochenen Kommentars. Oft machen die Sprecher vor der Kamera Fehler. Ein Beispiel: Der Sprecher hat verschiedene Punkte vorgetragen, aber in der falschen Reihenfolge:

„Mit der neuesten Version unserer Software können Sie A, B und C tun.“

Eigentlich sollte es aber heißen: „.. können Sie B, A und C tun.“

So kann dieser Fehler korrigiert werden:

Platzieren Sie den Audioclip auf der Timeline Ihres Videobearbeitungsprogramms (die GIF-Animation unten zeigt TechSmith Camtasia). Teilen Sie den fehlerhaften Clip an den passenden Stellen, sodass Sie die Reihenfolge von A, B und C verändert können.  und verschieben Sie ihn. Die Audiowellenform hilft Ihnen bei der Orientierung und Sie sehen, wo gesprochen wird. Wenn der Sprecher klar und deutlich gesprochen hat, ist das nicht schwer. Wenn Sie tiefer ins Thema Audionachbereitung einsteigen wollen, informieren Sie sich über die Grundlagen des Mischens.

 

Ein anderer Fall: Sie wollen den Sprecher etwas flüssiger erscheinen lassen und ein paar Versprecher und Ähms entfernen. Das ist kein Problem, aber Sie sollten B-Roll Material (extra Filmmaterial) bereit haben, um Schnitte zu verdecken. Lesen Sie unser Blog zu diesem Thema, wenn Sie dieses kleine Geheimnis hinter (fast) jedem guten Video kennenlernen wollen.

Vertrauliche Daten entfernen

Vielleicht haben Sie eine Bildschirmaufnahme gemacht, um neue Kollegen in eine neue Software einzuarbeiten. Es kann leicht passieren, dass dabei private Informationen in der Aufnahme zu sehen sind. Software wie Camtasia bietet die Möglichkeit, Bereiche im Video durch Verwischen oder Verpixeln unkenntlich zu machen. So können Sie vertrauliche oder private Informationen verbergen.

Verwisch und Verpixel Effekt in Camtasia - Videoanchbearbeitung

Einzelne Frames anpassen

Sie haben die Filmaufnahmen abgeschlossen und schauen sich das Videomaterial zum ersten Mal an. Sie sehen erst jetzt, dass über den Köpfen der Sprecher zuviel leerer Raum im Bild ist. Auch hier gibt es eine einfache Korrekturmöglichkeit. Wenn Sie im vollen HD-Format (1920×1080) aufgenommen haben, können Sie Ihr Video auf einer Leinwand mit der Größe von 1280×720 Pixel bearbeiten. Dabei bleibt das Seitenverhältnis erhalten und Sie haben Platz, um die Aufnahme zu bewegen.

Seitenverhältnis in Videos beibehalten und skalieren

Gezielte Videobearbeitung nach dem Filmen kann noch viel mehr. Sie können damit nicht nur Fehler entfernen, sondern auch trockene Inhalte mit Effekten, Animationen, Musik und anderen Medien interessanter gestalten und in eine Geschichte einbinden.

Möchten Sie mehr zu diesem Thema lernen und eine intuitive Software ausprobieren, die ohne Vorwissen leicht zu bedienen ist? TechSmith Camtasia ist vielleicht genau das Richtige für Sie. Probieren Sie diese Software aus und berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen. Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare!