Suchen Sie nach Ideen für YouTube-Videos? Hier können Sie Inspirationen finden

Egal, ob Sie Videos für ein internes Training, für Schulungen oder zur Werbung für ein Produkt oder Unternehmen produzieren, müssen diese interessante und für ihr Publikum relevante Inhalte anbieten.

Und als Videohersteller hoffen wir natürlich immer, dass unsere Inhalte für die Zuschauer relevant sind und gut ankommen. Wir brauchen Videos, die unterhalten und auf weitere Inhalte neugierig machen.

In diesem Blog möchte ich die Taktiken besprechen, die ich verwende, um neue Ideen für YouTube-Videos zu entwickeln.

Was auch immer der Zweck Ihres Videos ist, müssen Sie zuerst Ideen finden, die für ihr Publikum relevant sind. In meinem Fall möchte ich Menschen auf YouTube erreichen und ihnen Tipps zum Bearbeiten und Vermarkten von Videos sowie zum Gebrauch von YouTube und Camtasia geben.

Bedenken Sie immer, dass es beim Erstellen von Videos in erster Linie um Ihr Publikum geht und nur in zweiter Linie um Sie selbst. Sicher sollten Sie Inhalte wählen, die Ihre Kreativität inspirieren, aber wenn Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums aus dem Auge verlieren, dann verlieren Sie auch Ihr Publikum. Und das ist nicht gut für das Wachstum. In meinem Fall ist das Wachstum meines YouTube-Kanals ein wichtiges Ziel. Wenn Sie andere Ziele haben, können Sie Ihre Inhalte natürlich dementsprechend anpassen.

Wo Sie Ideen für YouTube-Videos finden

Hier sind einige der Methoden, die ich verwende, um Inspirationen für meine Videos zu finden:

1. YouTube-Suche

Bei YouTube-Videos geht es oft um Lösungen für Probleme oder die Behandlung von „Schmerzpunkten“ verschiedenster Art. Ich behalte dies immer im Hinterkopf, wenn ich nach neuen Themen suche. Ich denke darüber nach, wie meine Videos meinem Publikum helfen können, eine schwierige Situation besser zu bewältigen oder ein bestimmtes Problem zu lösen.

Dabei sehe ich mir zuerst Videos auf YouTube an, weil dies der Ort ist, an dem mein Publikum bevorzugt nach Inhalten sucht. Da ich meinen eigenen YouTube-Anleitungskanal habe, finde ich Ideen für Videos oft auf anderen YouTube-Kanälen, die für meine Zielgruppe relevant sein könnten.

Die YouTube-Suche ist eine der besten Methoden, um herauszufinden, wonach andere Menschen suchen. Wenn ich die frühen Anfänge einer Idee habe, führe ich als Erstes eine YouTube-Suche durch und sehe mir an, was dabei herauskommt. Ich möchte unter anderem herausfinden, ob der betreffende Bereich bereits gesättigt ist oder ob hier vielleicht noch Platz für einen Beitrag von mir ist.

Ich suche nach einem Thema, das meine eigene Kreativität weckt, aber das gleichzeitig für mein Publikum relevant und interessant ist. Wenn ich ein solches Thema (aber noch keine konkrete Idee) gefunden habe, hilft YouTube mir, es einzugrenzen. Ich durchsuche YouTube, indem ich einige Schlüsselwörter in die Suchleiste eingebe. Dann spiele ich mit der automatischen Vorschlags-/Vervollständigungsfunktion herum, um zu sehen, welche zusätzlichen Schlüsselwörter YouTube vorschlägt.

Auf diese Weise kann ich besser verstehen, nach welcher Art von Inhalten Menschen suchen. Hier ist ein Beispiel, bei dem ich „camtasia text“ in die Suchleiste eingegeben habe. Dies ergab die folgende Liste von vorgeschlagenen Themen.

Diese Liste fasst die Themen zusammen, nach denen Menschen in diesem Zusammenhang auf YouTube suchen, und sie ist daher ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Entwicklung neuer Videoideen.

2. Kommentare zu Videos

Der Bereich Kommentare eines Videos kann eine echte Fundgrube für Ideen und Themen zu neuen YouTube-Videos sein. Oft schlagen Teilnehmer zusätzliche Themen vor oder sie stellen Fragen, die auf bestimmte Interessengebiete hinweisen und die Sie bei der Planung Ihrer Inhalte berücksichtigen sollten.

Und vergessen Sie außerdem nicht das Feedback zu Videos Ihrer Mitbewerber. Wenn Sie die Kommentare zu Ihren eigenen Videos und denen anderer Ersteller genau durchlesen, werden Sie viele Anregungen für neue Themen finden.

Eine Methode, um den Erfolg Ihrer Themen zu messen, liegt in der Analyse des Feedbacks zu Ihren Beiträgen. Für YouTube-Videos stehen verschiedene Messwerte zur Verfügung, die das Engagement Ihres Publikums ausdrücken:

  • Kommentare (wie oben besprochen)
  • Mag ich/Mag ich nicht
  • Teilen

Um das Interesse an Ihren Videos genauer zu quantifizieren, können Sie sich die verschiedenen Angaben für die Wiedergabezeit ansehen, die in der Anwendung YouTube Creator Studio verfügbar sind, oder dazu den Bericht zur Wiedergabezeit herunterladen.

3. Communitys und Gruppen

Einer der besten Ratschläge, den ich für die Suche nach neuen Inhalten anbieten kann, ist, sich mit anderen Erstellern auszutauschen. Wenn Sie sich mit einfallsreichen Menschen umgeben, belebt dies oft auch Ihre eigene Fantasie.

So habe ich z. B. festgestellt, dass meine Interessen und mein Wissen durch die Teilnahme an verschiedenen Communitys exponentiell angewachsen sind. Und die Teilnahme an diesen Gruppen liefert oft Inspirationen für neue YouTube-Videos, die ich mit meinem Publikum teilen möchte.

Ich gehöre einer Reihe von Gruppen an, wie z. B. Roberto Blakes Awesome Creator Academy, wo gleichgesinnte Teilnehmer ihre Perspektiven und Herausforderungen miteinander besprechen. Viele fantastische Themen entwickeln sich organisch, einfach aufgrund der Teilnahme an diesen Gruppen und Foren. Hier ist ein Beispielbeitrag, der die Vorteile von LinkedIn beschreibt.

Außerdem verwende ich bei der Suche nach neuen Themen gerne Facebook-Gruppen.

Viele Einflussnehmer stellen Fragen an ihre Communitys, um neue Ideen für Inhalte zu finden, die bei ihrem Publikum auf Resonanz stoßen werden.

Hier ist eine solche Frage aus der Tube Ritual Facebook Group, die bereits 239 Kommentare generiert hat:

4. Umfragen oder Erhebungen

Umfragen und Erhebungen sind eine weitere effektive Methode, um herauszufinden, woran Ihr Publikum interessiert ist. Sie können eine Umfragen in Sozialmedien durchführen (wie z. B. einer Facebook-Gruppe) oder Sie können einfach um Kommentare zu Ihren Videos bitten. Und bei Webinars können Sie sogar Umfragen live durchführen!

5. Kurse und andere Anleitungsinhalte

Inspirationen können auch aus zahlreichen anderen Quellen stammen. Wenn Sie erwägen, Ihre eigenen Anleitungsvideos zu Themen zu erstellen, die für Ihr Zielpublikum relevant sind, ist es z. B. sinnvoll, sich die bestehenden Materialien auf Kursplattformen wie Udemy oder Lynda.com anzusehen.

Und es gibt noch eine Vielzahl anderer Onlinekurse, sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig, bei denen Sie nachsehen könnten. Führen Sie eine Google-Suche nach Onlinekursen oder Schulungen durch und Sie werden dabei viele weitere potenzielle Informationsquellen finden.

Viele Einflussnehmer in Ihrem Gebiet werden Inhalte veröffentlicht haben, die Ihnen als Anregung dienen können. Anhand der bestehenden Materialien können Sie prüfen, ob Interesse an einem bestimmten Thema besteht, und Sie können Inspirationen für Ihre eigenen Inhalte finden.

Achten Sie dabei jedoch darauf, originell zu sein und nicht einfach einen Abklatsch bestehender Beträge zu produzieren. Schließlich wollen wir alle individuelle Videokünstler mit unserem eigenen, unverkennbaren Kommunikationsstil sein.

Ideen zu YouTube-Videos erfassen und organisieren

Wenn es um Inspirationen für neue YouTube-Videos geht, habe ich bisher nur an der Oberfläche gekratzt:

  • YouTube
  • Kurse
  • Bücher
  • Community
  • Podcasts
  • Besucherfeedback

Die Liste ist endlos. Je mehr Quellen Sie nutzen, desto mehr eigene Ideen werden Sie entwickeln.

Außerdem würde ich empfehlen, Ideen, die Ihnen in den Sinn kommen, sofort festzuhalten und zu organisieren.

Wenn ich eine neue Idee habe, muss ich sie immer gleich aufschreiben, da ich sie sonst oft wieder vergesse.

Und Sie brauchen kein ausgeklügeltes System für Ihre Notizen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihre nächste zündende Idee gleich festhalten. Vielleicht können Sie dann auch verschiedene kleine Ideen zu einem Video über ein größeres Thema kombinieren. Schreiben Sie Ihre Ideen also immer auf – egal ob sie groß oder klein sind.

Einige Menschen bevorzugen dazu einen traditionellen Notizblock und Stift. Oder vielleicht sind Sie unterwegs und Sie hören einen Podcast, der Sie inspiriert. In diesem Fall können Sie eine kurze Sprachnotiz aufnehmen, damit Ihr Geistesblitz nicht schnell wieder verpufft.

Ich empfehle dringend, ein elektronisches Notizen- bzw. Produktivitätstool zu verwenden, um Ihre Ideen und Pläne zusammenzufassen. Wenn Sie handschriftliche Notizen oder Sprachaufzeichnungen verwenden, sollten Sie diese in gewissen Abständen (z. B. einmal die Woche) in Ihr elektronisches Tool übertragen. Ich liebe Trello, aber Sie könnten auch Evernote, Google Keep, Snagit oder ein Tabellenkalkulationsprogramm benutzen, um Ihre Ideen zu sammeln und zu organisieren. Verwenden Sie was immer am besten zu Ihrem persönlichen Arbeitsstil passt.

Wenn Sie Ihre Ideen in einer App nach Themen organisieren, hilft dies Ihrer gesamten Inhaltsstrategie.

Sobald Sie eine Reihe von Ideen gesammelt haben, können Sie dann die Häufigkeit Ihrer Veröffentlichungen planen. Außerdem können Sie Ihre Ideen zu Playlists zusammenfassen, von denen Sie wissen, dass Ihr Publikum an ihnen interessiert ist.

Das Organisieren Ihrer Ideen auf diese Weise kann dann zu einheitlicheren Videos und häufigeren Veröffentlichungen führen. Und Sie müssen nicht jedes Mal wieder von Null anfangen, wenn Sie ein neues Video produzieren wollen.

Nächste Schritte

Nachdem Sie jetzt einige Methoden kennen gelernt haben, um Ideen für YouTube-Videos zu entwickeln, besuchen Sie als Nächstes die TechSmith Academy, wo Sie erfahren, wie Sie Videos für Ihren YouTube-Kanal erstellen können.

Und lesen Sie auch unseren Blogbeitrag 3 Gründe, warum Ihre Lernvideos auf YouTube sein sollten.

Posted in Tipps & Tricks
Tagged
Author
Gord Isman

I’m a YouTube & Video Consultant who helps entrepreneurs grow their businesses with video. I help you determine the right kind of video for your message, brand or personality. Whether you want to make a YouTube video, promotion/sales video, a course creation video, a welcome video or a testimonial video, I guide you through every stage of video creation and content marketing. Or if you want to learn how to make your own great videos, I provide all the training you need to get started. To learn more about how I can help you succeed with video, check out https://gordisman.com