Welche Mikrofone eignen sich für Videoaufnahmen?

Beim Erstellen von Videos machen die Bilder ca. 50 Prozent aus. Die restlichen 50 Prozent entfallen auf den Ton. Die Tonqualität ist entscheidend für ein gutes Video.

Aber was können Sie tun, damit sich das Audio Ihres Videos gut anhört? Wie stellen Sie sicher, dass Sie den Ton in der bestmöglichen Qualität aufnehmen? Am besten beginnen Sie mit der Auswahl des richtigen Mikrofons. Wie finden Sie heraus, welches Mikrofon Ihren Anforderungen am besten gerecht wird? Sie haben die Wahl zwischen Hunderten von verschiedenen Mikrofonen und unterschiedlichen Mikrofontypen.

Wir möchten Ihnen die Entscheidung ein wenig erleichtern und haben für Sie 18 verschiedene Mikrofone auf ihre Eignung für Videoaufnahmen geprüft – Produkte von Markenherstellern wie Blue, RodeShure, Sennheiser und Audio Technica. Wir haben sie für Sie getestet und waren gespannt, wie sie abschneiden.

Das Studio-Setup

Unser Ziel bestand nicht darin, die optimalen Einstellungen für die jeweilige Aufnahme zu ermitteln. Es ging uns darum, die Mikrofone miteinander zu vergleichen, so dass man hören kann, wie sie klingen.

Wir haben alle Mikrofone in unserem Tonstudio getestet. Natürlich haben nicht alle Anwender die Möglichkeit, ein Tonstudio zu nutzen. Aber wir wollten die Hintergrundgeräusche minimieren, damit die Testaufnahme so sauber wie möglich ausfällt.

Wir testen und vergleichen Mikrofone im TechSmith Studio - Welche Mikrofone eignen sich für Videoaufnahmen?

Die USB-Mikrofone haben wir an ein 2015 Macbook Pro mit MacOS Sierra 10.12.3 angeschlossen und den Audio-Eingangspegel auf 67 % eingestellt. Wir haben diese Einstellung durchgängig für alle USB-Mikrofone angewendet. In der Regel sollte der Eingangspegel an die Stimme und die Anforderungen der Aufnahme angepasst werden. Darauf haben wir in diesem Fall verzichtet, um für alle Mikrofone einen einheitlichen Pegel zu verwenden und die „Plug-and-Play“-Fähigkeit von USB-Mikrofonen nachzubilden, also die Möglichkeit der sofortigen Nutzung ohne weitere Einstellungen.

Die XLR-Mikrofone haben wir an einen Digitalrekorder des Typs Zoom H4N angeschlossen. Die Aufnahmen stammen direkt von der in diesem Gerät verwendeten SD-Karte. Bei allen XLR-Mikrofonen wurden dieselben Pegeleinstellungen verwendet.

Mikrofone mit einem ⅛-Zoll-Klinkenstecker wurden an einen Analogmixer des Typs Behringer Xenyx 302USB gesteckt, der mit dem Macbook Pro verbunden wurde. Der Verstärkungsfaktor wurde auf den Mittelwert gesetzt und der Equalizer für Höhen und Tiefen auf Null eingestellt. Der Mikrofonpegel lag knapp unterhalb des Mittelwerts.

Natürlich sind die verschiedenen Mikrofone eigentlich auf unterschiedliche Eingangssignale ausgelegt, so dass unser Test streng wissenschaftlich gesehen nicht perfekt ist. Aber jede Einstellung wirkt sich abhängig von der Umgebung verschieden aus. Dieser Test liefert eine brauchbare Grundlage, auf der Sie sich einen Eindruck von den Unterschieden verschaffen können.

Wir wollten bei unseren Tests den Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Stimmen erfassen. Im Idealfall sollte das Mikrofon Ihrer Wahl für beide gut funktionieren, aber wir wollten herausfinden, ob es einen Unterschied gab. Insgesamt waren einige Mikrofone eher für männliche und einige eher für weibliche Stimmen geeignet. Mit etwas Nachbearbeitung oder durch die Anpassung der Equalizer-Werte am Mixer lässt sich jedoch jedes der hier getesteten Mikrofone für jeden Stimmtyp optimieren.

Unsere Sprecher für diese Tests waren:

  • Andrea Perry
  • Ryan Knott (englische Stimmen)
  • Lars Großpietsch (deutsche Stimme)

Sie möchten keines dieser Mikrofone kaufen? Dann mieten Sie doch eines, Anbieter gibt es in vielen Städten.

 

Die Top-5-Empfehlungen und unsere Ergebnisse

Aufgrund unserer Aufnahmen haben wir die folgenden Mikrofone ausgewählt:

1. SE Electronics sE2200a II C Großmembran Studiomikrofon

SE Electronics sE2200a II - Welche Mikrofone eignen sich für Videoaufnahmen?

Der Name dieses XLR-Mikrofons geht einem nicht gerade leicht von der Zunge. Dafür nimmt es sowohl männliche als auch weibliche Stimmen in insgesamt sehr guter Qualität auf. Der UVP-Preis von 272,51 € ist durchaus angemessen, sofern Ihr Budget ihn hergibt. Es handelt sich um ein XLR-Mikrofon, das eine Stromversorgung benötigt. Das bedeutet, dass Sie zusätzlich einen Mixer benötigen, der das Mikrofon mit Strom speist und einen XLR-Eingang besitzt. Bei der weiblichen Stimme schien es uns notwendig, die Tiefen leicht zu verstärken. Bei einer anderen Aufnahme haben wir probeweise über ein Mischpult Tiefen hinzugefügt und hatten den Eindruck, dass dies die Aufnahmequalität noch weiter verbessert. Diese Tiefenverstärkung könnte auch in einem Audiobearbeitungsprogramm vorgenommen werden.

Audio-Technica AT875R

2. Audio-Technica AT875R Druckgradienten- und Kondensator Richtmikrofon

Die Leistung dieses XLR-Mikrofons beim Test hat uns überrascht. Es bietet trotz seiner kleinen Abmessungen eine tolle Aufnahmequalität. Als Shotgun-Mikrofon mit Richtrohrcharakteristik blendet es einen Großteil der seitlichen Nebengeräusche aus. Wenn jemand die Positionierung des Mikrofons kontrollieren kann, ist das ein Vorteil. Wenn Sprecher dazu neigen, sich während des Redens zu bewegen, kann es jedoch die Aufnahme beeinträchtigen. Insgesamt bietet das Mikrofon bei einem Preis von ca. 155 € ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Audio-Technica AT875R

3. Blue Yeti USB Mikrofon – Silber& AudioTechnica 2020 USB

Das Blue Yeti und das AudioTechnica 2020 USB lagen so nah beieinander, dass sie sich den dritten Platz teilen. Beide sind USB-Mikrofone und liegen mit einer UVP von 179 € bzw. 139 € ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Beide Mikrofone ermöglichen klanglich gute Aufnahmen und haben in unserer ruhigen Umgebung nur minimale Hintergrundgeräusche aufgenommen. Das Blue Yeti klingt ein wenig runder, aber das AT2020 hat ebenfalls einen schönen Klang und verrichtet seit Jahren gute Dienste beim Aufnehmen der Tutorials von TechSmith. Für welches dieser Mikrofone Sie sich entscheiden, ist wohl letztlich Geschmackssache.

Wenn das Aussehen eine Rolle spielt und wenn Sie Ihre Kollegen und Ihren Chef beeindrucken möchten, ist das Yeti mit seiner eindrucksvollen, bulligen Optik erste Wahl. Zudem verfügt es über einige Optionen, die die vorstehenden Mikrofone nicht bieten, unter anderem die Umschaltung zwischen vier verschiedenen Richtcharakteristiken. Weiterhin hat es eine 3,5-mm-Buchse, über die Sie die Aufnahme in Echtzeit mit Kopfhörer kontrollieren können. Das einzig Ärgerliche war, dass sich das Yeti nicht ohne Weiteres auf einen Mikrofonständer montieren lässt – und das lag weniger am Mikrofon selbst als an unserer mangelnden Vorbereitung. Das Blue Yeti lässt sich leicht von der mitgelieferten Standvorrichtung abmontieren, aber seine Montagevorrichtung passte nicht zu unserem Mikrofonständer. Dieses Problem lässt sich mit einem Adapter lösen, den man allerdings tunlichst vor der Aufnahmesitzung beschaffen sollte.

Blue Yeti
AudioTechnica 2020 USB

4. Blue Snowball – USB

Das nächste Mikrofon auf unserer Liste ist das Blue Snowball (Blue stellt viele richtig gute Mikrofone her). Wir haben das Snowball ausführlich mit dem Yeti verglichen, und es hat nicht wesentlich schlechter abgeschnitten. Mit einem Preis von knapp 60 € ist es definitiv eine gute Wahl für Anwender mit knappem Budget. Gut gefallen hat uns nicht zuletzt die hohe Aufnahmelautstärke. Da wir durchgängig einen unveränderten Eingangspegel verwendet haben, geriet die Aufnahme bei einigen Mikrofonen ziemlich leise und schwerverständlich. Das Snowball bot hingegen viel Volumen. Wenn wir es dauerhaft einsetzen würden, würde ich wahrscheinlich den Eingangspegel an meinem Computer reduzieren. Insgesamt ist der Klang zwar nicht ganz so voll wie beim Yeti, aber trotzdem wirkich gut.

Blue Snowball

 

5. Zoom H4N Multitrack Recorder

Der Zoom H4N ist ein Aufnahmegerät ganz anderer Art. Es ist Mikrofon und Recorder in einem. Klänge, Sprecherkommentare und Interviews lassen sich damit direkt auf SD-Karte aufzeichnen. Alternativ können auch bis zu 2 XLR-Mikrofone für die Aufnahme angeschlossen werden. Da wir ohnehin ein Zoom H4N zur Verfügung hatten, wollten wir es als eigenständiges Mikrofon testen. Die Aufnahmequalität ist insgesamt ziemlich gut, allerdings waren beim Sprecherkommentar viele Pop-Geräusche zu hören. Dieses Problem lässt sich mit einem Pop-Schutz lösen. Insgesamt ist der Zoom ein vielseitiges Gerät, das Sie überall hin mitnehmen können. Bei Videoaufnahmen schließen wir ein drahtloses Reversmikrofon direkt an die Kamera an, aber verwenden den Zoom mit externem Mikrofon (meist einem Richtmikrofon) als zusätzliche Audioquelle. Bei der neuen Version des H4N Pro wurden unter anderem die Mikrofone noch einmal verbessert. Das Gerät bietet für 225 € ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zumal es ausgesprochen vielseitig ist.

Zoom H4N Sample

Ehrenvolle Erwähnung:

Sennheiser EW 112P G3-A Wireless System

Wenn Sie ein drahtloses Mikrofonset suchen und ein etwas größeres Budget zur Verfügung haben, können wir Ihnen die Lösung von Sennheiser empfehlen. Das Set erzielt zwar nicht den besten Gesamtklang, bietet aber gleichwohl eine hohe Aufnahmequalität. Das Ansteckmikrofon eignet sich sehr gut für Video-Interviews oder Präsentationen.

Drahtlose Mikrofone bestehen aus zwei Komponenten: Sender und Empfänger. Das Sennheiser-Set hat einen kleinen batteriebetriebenen Empfänger, der sich an eine Kamera montieren oder einfach verstauen lässt. Andere Sets haben stattdessen eine Basisstation, die eine Steckdose benötigt und für den Einsatz unterwegs in der Regel nicht gut geeignet ist.

Der größte Nachteil ist der Preis. Das Set kostet stolze 599 €. Wenn Ihr Budget dies zulässt, kann sich diese Ausgabe jedoch durchaus lohnen.

Sennheiser EW 112P G3-A

Ihre Erfahrung kann von unseren Ergebnissen abweichen

Obgleich wir viele verschiedene Mikrofone getestet haben, gibt es zahlreiche Modelle, die wir nicht berücksichtigen konnten. Als wir vor einigen Jahren bereits einmal einen Vergleichstest durchgeführt haben, schnitt das Blue Snowball nicht gut ab. Möglicherweise war jedoch eine Unzulänglichkeit des Testgeräts daran schuld. Wir haben unserer Möglichstes getan, um die Mikrofone unter fairen und gleichen Bedingungen zu testen. Trotzdem gibt es so viele Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen können, dass unsere Tests möglicherweise nicht der Erfahrung entsprechen, die Sie selbst mit dem betreffenden Mikrofon machen.

Weitere Mikrofon-Testaufnahmen

Blue Nessie Mikrofon - Welche Mikrofone eignen sich zur Vertonung von Video?

Blue Nessie – Raw-Audio
Blue Nessie – Stimme
Blue Nessie – Musik
Logitec USB Headset
Logitec Desktop Mic
Lenovo Laptop – Eingebautes Mikrofon
Macbook Pro – Eingebautes Mikrofon

Nachträgliche Anmerkungen zum Test

Wir mussten einige Entscheidungen treffen, um einheitliche Testbedingungen zu gewährleisten. So haben wir etwa – wie bereits angemerkt – den Eingangspegel nicht angepasst. Einige der von uns getesteten Mikrofone hätten viel besser abgeschnitten, wenn wir die Audio-Eingangsdaten verstärkt (bzw. beim Blue Snowball abgeschwächt) hätten.

Für die XLR-Mikrofone wurden sehr neutrale Einstellungen verwendet. Unter realen Einsatzbedingungen hätten wir den Ton mittels Equalizer auf die Stimmen unserer Sprecher abgestimmt.

Die in diesem Blogartikel bereitgestellten Audiodateien wurden nur verändert, um lange Stillepassagen oder die Signale zum Aufnahmestart zu entfernen. Die Audioclips wurden ansonsten nicht bearbeitet.

Fazit

Wir weisen oft darauf hin, dass die Tonaufnahme ein entscheidender Teil Ihrer Videos ist. Eine schlechte Tonspur führt zu einem schlechten Video. Und ein gutes Mikrofon trägt erheblich zum Gelingen der Tonaufnahme bei. Aber es ist nicht der einzige Faktor. Achten Sie darauf, die Hintergrundgeräusche am Aufnahmeort zu reduzieren – schalten Sie beispielsweise summende Deckenlampen und die Klimaanlage ab. Verwenden Sie für Tonaufnahmen möglichst einen Raum mit geringem Hall z. B. eine kleine Kammer oder eine Bibliothek bzw. ein Büro mit großen Bücherwänden) oder ziehen Sie einen Wollschal über den Kopf. Und schließlich: Machen Sie sich mit Ihrem Mikrofon vertraut. Nehmen Sie sich Zeit, um herauszufinden, wie Sie ihm die beste Aufnahmequalität entlocken und wie Sie es optimal einstellen. Spätestens wenn Ihr Zielpublikum sich Ihr Video mit einer perfekt aufgenommenen Tonspur anschaut, werden Sie feststellen, dass sich der Zeitaufwand gelohnt hat.

Wir bedanken uns sehr bei SE Electronics für die Überlassung des SE Electronics sE2200a II C Großmembran Studiomikrofons und bei Blue Microphones für die Bereitstellung des Blue Yeti USB Mikrofon und des Blue Nessie USB Mikrofon zu Testzwecken.

Beide Anbieter stellen tolle Produkte her – davon können Sie sich mit Ihren eigenen Ohren und Augen überzeugen.