Tools und Tipps zur schnelleren und einfacheren Video-Transkription

Audio-Transkription – der Prozess der Umwandlung von Audiokommentaren in Text – ist ein oft stiefmütterlich behandeltes Thema. Es gibt aber eine Reihe guter Gründe, Videomaterial auch in Textform zu präsentieren. Hier nur einige:

  • Text kann von Suchmaschinen einfach indexiert werden, was Ihre Chancen erhöht, auch für Nischen-Keywords eingestuft zu werden.
  • Wenn unter dem Video auch eine Textbeschreibung zu sehen ist, ist es leichter das Video anderen zu empfehlen, besonders in Kombination mit Click-to-Tweet Plug-ins.
  • Viele Menschen wollen erst eine Zusammenfassung des Videos lesen, bevor Sie sich entscheiden es anzuschauen.

Abgesehen von marketingrelevanten Vorteilen, ist einer der besten Gründe für Video-Transkription, dass Sie Ihre Inhalte wirklich allen Zuschauergruppen zur Verfügung stellen können, auch Menschen, die das Audio nicht hören, das Video nicht abspielen oder nicht anschauen können.

Text zusammen mit einem Sprecher-Video zu zeigen, ermöglicht zum Beispiel behinderten Menschen den Text zu lesen oder ihn mithilfe von Bildschirmlesetechnologie anzuhören. Solche Texte können auch in mit dem Video synchronisierte Beschriftungen oder Untertitel umgewandelt werden. Das macht Ihr Video für alle Interessierten noch besser zugänglich.

Der Transkriptionsprozess eines Videos kann relativ langwierig und schwierig sein. Es gibt aber einige professionelle Tools und Tipps, die den Prozess beschleunigen und sehr viel einfacher machen können. Die hier vorgestellten Tools sind entweder kostenlos oder können für weniger als 100 EUR bestellt werden. Diese Tools beschleunigen den Transkriptionsprozess enorm und sparen Ihnen viele Stunden Zeit.

Tools zur Produktivitätssteigerung im Transkriptionsprozess

Selbst die Schnellsten werden nie 80 oder mehr Worte pro Minute tippen können. Mit der richtigen Technologie können Sie diese Geschwindigkeit „künstlich“ erhöhen – in manchen Fällen um das Mehrfache.

Hier fünf Tools, die das schaffen:

1. Transkriptionssoftware

Wenn Sie die Transkription selbst machen, sollten Sie eine Transkriptions-Software installieren, sodass Sie die Audiowiedergabe mittels Fußschalter oder Tastatur kontrollieren können statt mit der Maus.

Die folgenden Programme gibt es als kostenlose, in der Funktionalität eingeschränkte Versionen und als preisgünstige Vollversionen:

2. Fußschalter für Transkriptionen

Ein Fußschalter zur Kontrolle der Audiowiedergabe ist die einfachste und schnellste Methode, Ihre Effizienz bei der Erstellung von Transkriptionen zu steigern. Auch Skeptiker sagen nach dem Ausprobieren, dass sie sich die Arbeit ohne einen Fußschalter gar nicht mehr vorstellen können.

Fußschalter regeln die Audiowiedergabe ohne Mausklicks, sodass Sie die Hände zum Schreiben frei haben. Viele der gängigen Modelle, wie das beliebte Infinity USB, müssen nur angeschlossen werden und funktionieren auf Anhieb.

Wenn Sie keinen Fußschalter kaufen wollen, können Sie Ihr Transkriptionsprogramm auch so konfigurieren, dass Funktionstasten oder der Ziffernblock der Tastatur zur Kontrolle der Audiowiedergabe benutzt werden. Auch das ist viel effizienter als die Maus zu benutzen.

3. Software für Textbausteinverwaltung

Programme wie WordExpander oder Instant Text (von Textware Solutions) und Shorthand für Windows von OfficeSoft sind für professionelle Transkriptionsspezialisten unentbehrlich. Mit solchen Programmen können Sie Ihre pro Minute getippte Wortzahl um etwa 30% steigern.

Sie können mit solchen Programmen eine eigene Kurzschrift für häufig benutzte Worte und Formulierungen definieren. So werden jede Menge Tastenanschläge gespart. Ein Beispiel: Sie können das Programm so einstellen, dass für die Eingabe „vhd“ sofort „Vielen herzlichen Dank!“ ersetzt wird.

Wenn Sie kein Textersetzungsprogramm kaufen wollen, können Sie die automatische Rechtschreibprüfung Ihres Computers ähnlich konfigurieren. Das funktioniert auch, hat allerdings nicht so viele verschiedene Features.

4. Kopfhörer mit Rauschunterdrückung

Wenn Sie in einer Umgebung arbeiten, wo es viele Hintergrundgeräusche gibt, können Kopfhörer wie Bose QuietComfort oder Sony WH-1000XM2 Ihre Produktivität enorm steigern (und Stress mindern).

5. Software zur Spracherkennung

Wenn Sie bemerken, dass Ihre Finger beim längeren Tippen müde werden, probieren Sie die die Methode „Echo-Diktat“ aus. Das Audio wird neu diktiert und ein Spracherkennungsprogramm schreibt den Text.

Es gibt zwar integrierte Spracherkennungsprogramme für PC und Mac, aber ich hatte die besten Ergebnisse mit Dragon NaturallySpeaking. Sie können bestimmte Dokumente einscannen, sodass die Software einen Jargon oder unkonventionelle Schreibweisen lernt.

Die aktuelle Version (v15) von Dragon kostet fast 400 EUR. Ich habe schon mit verschiedenen Versionen gearbeitet und ab Version 11 funktionieren alle gut. Ältere Versionen können Sie billiger bekommen (achten Sie darauf, dass diese mit Ihrem System noch kompatibel sind.)

Tipps für schnellere Transkription

Die richtigen Werkzeuge machen jeden Job viel leichter, aber auch die benutzte Arbeitstechnik spielt eine grosse Rolle. Hier folgen einige Tipps, um Ihre Transkriptionseffizienz zu verbessern.

Steigern Sie die Audioqualität.

Audacity oder WavePad sind Audiobearbeitungsprogramme, mit denen Sie die Audioqualität vor dem Import in Ihre Transkriptionssoftware verbessern können.

Manche Transkriptionsprogramme haben diese Funktion schon integriert. In Express Scribe können Sie die Funktionen zur Audioverbesserung unter Datei > Spezialprozesse finden.

Transkriptionsaudio verbessern

Es gibt drei Optionen:

  • Reduzierung von Hintergrundgeräuschen. Diese Option entfernt Geräusche, die unter einem bestimmten Lautstärkepegel liegen. Das funktioniert gut für Hintergrundgeräusche, die leiser als das Sprecheraudio sind.
  • Volumensteigerung. Diese Einstellung steigert das Volumen um 10%. Diese Option ist dann ideal, wenn Sie die Lautstärke auf dem Computer schon auf die maximale Höhe gestellt haben und das Audio immer noch schlecht hören können.
  • Hochpassfilter. Diese Einstellung funktioniert ähnlich wie die Geräuschreduzierung, aber statt nur das Volumen als Anhaltspunkt zu nehmen, werden Frequenzen unter 450Hz herausgefiltert. Probieren Sie diese Option aus, wenn der Sprecher vor dem Hintergrund nur schwer zu hören ist und die Stimme wie „vermummt“ klingt.

Fügen Sie Zeitmarkierungen ein.

Manchmal müssen Sie vielleicht eine bestimmte Stelle im Video markieren, um später noch einmal genau hinzuhören und alles zu kontrollieren. Das können Sie mit einer Zeitmarkierung tun, die als Kennzeichen in Ihren Text eingefügt wird, zum Beispiel als [?? 0:07:02]. Es ist mühsam, viele solche Markierungen einzutippen, aber es geht auch einfacher.

Nutzen Sie die Timecode-Funktion in Ihrem Transkriptionsprogramm, um die aktuelle Audioposition auf die Zwischenablage zu kopieren und dann über eine Kurztastenkombination in den Text einzufügen. Ich zeige einmal, wie das in Express Scribe funktioniert, weil ich dieses Programm benutze. Andere gute Programme haben diese Funktion aber auch.

Gehen Sie zu Optionen > Systemweite Kurztasten. Klicken Sie auf „Hinzufügen“. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Zeit kopieren“.

 

 

Klicken Sie „Ändern“ und bestimmen Sie eine der Kurztasten.

Wenn Sie diese Kurztaste drücken, notiert Express Scribe die aktuelle Audioposition (z. B. 00:07:02) und kopiert Sie in die Zwischenablage.

Diese Zeitmarkierung können Sie dann in Ihrem Dokument mit STRG + V einfügen.

Lassen Sie die Sprechernamen automatisch einfügen.

Immer wieder den Sprecher einzutippen, das kostet Zeit und kann bei mehreren Sprechern und viel Dialogtext ziemlich verwirrend werden. Hier hilft die automatische Korrekturfunktion im Textverarbeitungsprogramm auf Ihrem PC oder Mac. Sie können auch nach bestimmten Kennzeichen wie Sprecher 1 und Sprecher 2 suchen lassen.

So funktioniert das in Word 2016:

Gehen Sie zu Datei > Optionen > Dokumenteprüfung. Klicken Sie auf die „AutoKorrektur-Optionen“.

Im Tab „AutoKorrektur“ aktivieren Sie die Option „Während der Eingabe ersetzen“. Hier können Sie Kürzel eingeben, die automatisch mit dem Text Ihrer Wahl ersetzt werden, wenn Sie die Leertaste oder Tab drücken. Klicken Sie „Hinzufügen“ und dann „OK“.

Im obigen Beispiel sehen Sie, dass ich das Kürzel „sa“ verwende. Wenn ich nun „sa“ tippe und Tab drücke, wird „Speaker 1:” im Text eingeführt. Ich benutze „sq“ für den zweiten Sprecher.

Es dauert nur ein paar Minuten, die automatische Textersetzung einzurichten, spart aber tausende Anschläge in allen künftigen Videotranskriptionen.

Mit den oben vorgestellten Programmen und Techniken habe ich meine Transkriptionsgeschwindigkeit enorm steigern können, und das bei einer sehr kurzen Lernkurve. Ich hoffe, auch Sie finden diese Tipps hilfreich.

Wir stellen vor:

Chloe Brittain

Chloe Brittain ist freiberufliche Autorin und Transkriptionistin. Ihr gehört Opal Transcription Services, eine Firma, die Transkriptions- und Untertiteldienste an Kunden in USA, Kanada und im Ausland anbietet. Sie finden Chloe auf LinkedIn und Twitter: @ opaltranscripts.